Zu meinem alljährlichen Adventskaffee habe ich diese leckere Torte gebacken. Ein herrlicher Mandel-Nuss-Boden mit leckerer Spekulatiuscreme. Verboten lecker 🙂 !

 

Zutaten:

1 Biskuit (26er Ø) : *

  • 3 Eier
  • 80g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 30g Speisestärke
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 75g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver

Füllung:

  • 150g Butter
  • 250g Spekulatiuscreme (nicht glutenfrei!) ** Alternative siehe unten
  • 150g Puderzucker
  • 450g Frischkäse
Zubereitung:

Ein Tipp vorweg, bei Biskuitrezepten ist es wichtig das du dich genau an die Reihenfolge der Zutaten und das Rühren hältst. Denn eine Veränderung kann in der Höhe und der Fluffigkeit einen riesen Unterschied machen.

Vorbereitung: Heize den Backofen auf 180°C vor. Belege den Boden deiner Springform mit Backpapier und fette den Rand ein.

1. Trenne die Eier. Das Eiweiß musst du nun schön steif schlagen.

2. Zucker, Vanillezucker und Eigelbe in einer separaten Schüssel schön hell und schaumig rühren. Den Eischnee hinzugeben und alles nochmals miteinander aufschlagen.

3. Speisestärke, Mandeln, Nüsse und Backpulver vermischen und unter die Eimasse geben.

4. Der Boden muss nun für 15-20 Minuten auf der mittleren Einschubleiste in den Ofen. Danach gut auskühlen lassen.

5. Die Creme: Hierzu musst du die Butter schön hell aufschlagen. Danach gibst du die Spekulatiuscreme dazu und verrührst alles gut miteinander. Dann den Puderzucker einsieben und gut verrühren. Zum Schluss kommt der Frischkäse hinein, hier rührst du wirklich nur so lange bis du eine homogene Masse erhältst. Sollte die Creme zu warm und somit zu weich geworden sein, kannst du diese einfach kalt stellen und danach weiterverarbeiten.

6. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und deine Böden damit dekorieren und fertig ist deine weihnachtliche Spekulatius-Torte 🙂

*ich habe 2 Biskuit gebacken 1. da ich lieber dickere Böden in meinen Torten verwende und 2. weil ich bei Nussböden lieber 2x einen Boden backe, anstatt diesen dann durchzuschneiden. Denn ich gehe hier lieber auf Nummer sicher, da Nussböden doch immer recht nass sind und es dadurch beim durchschneiden Probleme geben könnte. Bei Nussbiskuit bin ich da doch eher ein kleiner Schisser 😉

**   Ich habe für diese Torte eine fertige, nicht glutenfreie, SpekulatiusCreme verwendet, alternativ kann man anstatt der Creme aber glutenfreien Spekulatius sehr fein malen und diesen in die Frischkäsecreme geben 🙂

@Instagram: Nini_B