Herbst-Zeit ist Kürbis-Zeit 🙂 Daher habe ich heute einen leckeren Kürbis-Apfel-Kuchen für euch. Dieser Kuchen schaut aus wie ein normaler „trockener Kuchen“ ist aber durch den Kürbis und den Apfel super saftig.  Frisch aus dem Ofen schmeckt er besonders fein, aber auch nach dem Auskühlen kann man seine Finger nicht davon lassen 😉

Zutaten:
  • 3 Eier
  • eine gute Prise Salz
  • 100g brauner Zucker
  • 50g weißer Zucker
  • 130g Butter
  • 1TL Vanillepaste
  • 1TL Zimt
  • 265g Kürbis (eine kleine Dose)
  • 1 Apfel (bei mir waren es 140g)
  • 2TL Backpulver
  • 250g Dinkelmehl

 

Zubereitung:

Heize deinen Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor und belege den Boden deiner Springform (26er) mit Backpapier.

1. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und auf die Seite stellen.

2. Beide Zuckersorten, Butter und die Eigelbe mit dem Mixer verrühren bis sich der Zucker auflöst.

3. Den Kürbis und den Apfel grob pürieren. Die Masse kann ruhig etwas stückig sein.

4. Kürbis-Apfel-Püree, Vanille und Zimt zu dem Butter-Eigemisch geben und alles miteinander verrühren.

5. Nun den Eischnee unterheben. Den Rand der Springform einfetten und den Teig in die Form füllen.

6. Dein Kuchen wird nun auf der mittleren Schiene für ca. 45 Minuten gebacken -Stäbchenprobe-

7. Nach dem Backen kannst du den Kuchen mit Puderzucker bestäuben, mit einer Kugel Vanilleeis oder einfach pur genießen 🙂