Was darf zur Weihnachtszeit nicht fehlen ? Richtig … Der Bratapfel 😉 Hier wurde er in einem Muffin mit Spekulatius-Topping versteckt 🙂 Super saftig und wie ich finde eine sehr sehr leckere Bratapfel-Variante.

Zutaten:

Bratapfelmasse:

  • 2 Äpfel
  • 50g gehackte Haselnüsse
  • 50g Marzipan
  • 100g Rosinen
  • 2 TL Zimt
  • 1P. Vanillezucker
  • etwas Limetten oder Zitronensaft

Teig:

  • 150g Butter
  • 60g brauner Zucker
  • 60g weißer Zucker
  • 2 Eier
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50g Joghurt
  • 100g Milch

Topping:

  • 400g Frischkäse
  • 150g Butter
  • 150g Puderzucker
  • 250g Spekulatiuscreme (zB Aldi)
Zubereitung:

Die Vorbereitung : Zuerst musst du deinen Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Bereite dein Backblech vor in dem du Papier oder Silikonförmchen auslegst oder dein Blech einfettest.

1. Als erstes bereitest du die Apfelmasse vor. Hierzu schälst und entkernst du die Äpfel, schneidest sie in kleine Stücke und gibst diese mit etwas Limettensaft in eine Schüssel.  Das Marzipan schneidest du ebenfalls klein (als Tipp: tauche hierzu das Messer immer wieder in heißes Wasser, dann bleibt das Marzipan nicht kleben). Marzipan, gehackte Nüsse, Rosinen, Zimt und Vanillezucker gibst du nun ebenfalls in die Schüssel und vermischst alles miteinander.

2. Nun bereitest du den Teig vor. Verrühre Butter, brauner Zucker und Zucker miteinander. Die Eier gibst du nach und nach hinzu und mixt dies bis du eine schaumige Masse erhältst.

3. Jetzt kommt Mehl, Backpulver, Joghurt und Milch mit in die Schüssel hinein. Dies verrührst du nur solange bis alle Zutaten schön miteinander vermischt sind.

4. Zum Schluss hebst du die Apfelmasse unter und gibst den Teig in deine Förmchen. Hierzu verwende ich immer einen Eisportionierer 🙂

5. Deine Muffins kommen nun auf der mittleren Schiene für ca 25 Minuten in den Ofen. Sobald Sie schön goldbraun sind, kannst du sie aus dem Ofen nehmen. – Stäbchenprobe –

6. Jetzt kannst du das SpekulatiusTopping vorbereiten. Hierzu schlägst du die Butter hell auf. Dann gibst du die Spekulatiuscreme dazu und verrührst alles gut miteinander. Nun den Puderzucker rein sieben und verrühren. Zum Schluss kommt der Frischkäse dazu und du verrührst alles nocheinmal kräftig miteinander. Sollte das Topping zu weich sein, kannst du die Schüssel nocheinmal in den Kühlschrank stellen und das Topping dann später weiterverarbeiten.

7. Sobald die Muffins komplett ausgekühlt sind, kannst du sie mit dem Topping dekorieren und nach belieben verzieren.