14

 

 

Zutaten:

  • 1 Stk.  Reife Banane (oder 2 Eier)
  • 1 EL  Apfelmus (zusätzlich zu den Bananen als Ei-Ersatz)
  • 200g  brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 130 g Mehl
  • 6 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 160 ml Milch
  • 160g Butter

Für das Frosting:

  • 250g Beeren (TK Beerenmischung)
  • 75g Zucker
  • 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 50ml Wasser
  • 125g Butter

 

 

Die Zubereitung:

1. Die Vorbereitung :
Ein Teil des Frostings musst du vor dem Backen vorbereiten.
Taue als erstes deine Beeren auf ( insofern du TK Beeren benutzt ), dann pürieren und durch ein Sieb streichen ( damit die kleinen lästigen Kernchen aussoriert werden)
Das Beerenpüree nun in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen, in der Zwischenzeit verrührst du das Puddingpulver mit Zucker und Wasser. Wenn das Püree „gekocht“ hat gibst du die Puddingmasse hinzu und lässt dies kurz zusammen köcheln.
Diese Masse muss nun abkühlen, daher Frischhaltefolie drauf und auf Seite stellen ( oder auf den Balkon, so habe ich es gemacht 😉 )

Jetzt musst du deinen Backofen auf 180°C vorheizen ( bei Umluft sind es 160°C) Bereite dein Backblech vor in dem du Papier oder Silikonförmchen auslegst oder deine Form einfettest.
Du kannst schon einmal die Butter abwiegen denn diese muss später geschmolzen werden.

2. Schäle deine reife Banane und zerdrücke diese mit einer Gabel. Nun vermischt du die Banane mit dem Apfelmus zu einer gleichmäßigen Creme. Jetzt kommt Zucker und Vanillezucker hinzu, rühre dies bis alles eine schöne cremige Masse ergibt.  Verwende hierzu am besten einen Mixer ( wegen der Banane )
Bringe deine Butter zum schmelzen, ich benutze immer meine Mikrowelle 😉
Jetzt siebst du Mehl, Kakao und Backpulver in deine Masse, gibst die Mich hinzu und verrührst alles ordentlich ( mit einem Löffel oder dem Schneebesen )  Nun die geschmolzene Butter hinzufügen und nochmals alles verrühren.

3. Jetzt wir der Teig in deine 12 Förmchen verteilt, achte darauf das du mind. ¾ deines Förmchen mit Teig bedeckst. Denn so werden Sie schön groß und sehen toll aus. Die befüllten Förmchen / das Blech werden auf der mittleren Einschubleiste 25-30 Minuten gebacken. -Stäbchenprobe- Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. In der Zwischenzeit:
Wenn Beerenmasse und Butter ungefähr die gleiche Temperatur haben. Kannst du dein Frosting fertigstellen.
Zuerst die Butter zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und dann Löffelweise die Beerenmasse hinzu geben.
Wenn du magst kannst du noch ein bisschen Puderzucker hinzufügen, dein Frosting müsste allerding auch ohne Puderzucker eine sehr schöne Konsistenz haben.
Stelle deine Masse nun noch einwenig in den Kühlschrank.

Wenn deine Muffins abgekühlt sind, kannst du Sie mit deiner leckeren Beerencreme dekorieren.

Viel Spaß 🙂