8

 

 

 

Zutaten:

  • 150g Möhren
  • 150g Nüsse gemahlen nach Geschmack
  • 75g Rohrzucker
  • 150g Mehl
  • 1 ½ Tl Backpulver
  • 70ml Öl ( Raps oder Sonnenblumenöl )
  • ½ – 1 Tl Zimt
  • 1 Tl Vanillezucker
  • 3 Tl Zitronensaft
  • 15g weiche Butter
  • 140g Puderzucker
  • 2 El Zitronensaft

 

Die Zubereitung:

1. Die Vorbereitung : Zuerst musst du deinen Backofen auf 180°C vorheizen ( bei Umluft sind es 160°C) Bereite dein Backblech vor in dem du Papier oder Silikonförmchen auslegst oder dein Blech einfettest. Die Möhren werden schonmal fein gerieben und mit Zitronensaft beträufelt damit Sie nicht braun werden.

2. Nun vermischt du Mehl, Backpulver, Zucker, Nüsse und gibst dann die geraspelten Möhren hinzu. Den Teig mit Mineralwasser und Öl auffüllen und solange verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Wenn der Teig zu dick ist, rühre ruhig noch etwas Mineralwasser ein. Bis du eine schöne Konsistenz erreichst. Zum Schluss wird noch Zimt, Vanillezucker und Zitronensaft mit deinem Teig verrührt.

3. Der Teig wird nun in deine 12 Förmchen verteilt, achte darauf das du mind. ¾ deines Förmchen mit Teig bedeckst. Denn so werden Sie schön groß und sehen toll aus. Die befüllten Förmchen / das Blech werde auf der mittleren Einschubleiste etwa 25 Minuten gebacken. -Stäbchenprobe- Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. In der Zwischenzeit bereitest du den Guss vor. Hierzu verrührst du die Butter mit dem Zitronensaft und siebst dann den Puderzucker hinein. Achte darauf, dass es ein schöner dickflüssiger Guss wird. Daher brauchst du am Puderzucker nicht sparen, sondern verwende so viel bis der Guss perfekt ist. Dann mit einem Löffel auf dem Küchlein verteilen und wenn du magst mit einer Marzipan Möhre dekorieren.

Fertig 🙂