IMG_3552

Da der 1.Advent schon fast vor der Tür steht, habe ich mir gedacht, dass es ab heute an der Zeit ist die Weihnachtsrezepte auszupacken 😉 Angefangen wird mit einem „Kuchen“ … man muss sich ja langsam rantasten 🙂 . Wie wir alle wissen, werden im Urlaub, an Feiertagen und rund um die Weihnachtszeit keine Kalorien gezählt. Da kommt der nicht ganz so figurfreundliche Orangen-Honigkuchen ganz gelegen. Und geschmacklich ist diese Leckerei einfach der Wahnsinn.

IMG_3551
Zutaten:
Teig:
  • 500g Honig ( flüssig )
  • 250l Pflanzenöl
  • 500g brauner Zucker
  • 150g Zartbitter-Schokolade
  • 2-3 Orangen
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 P. Lebkuchengewürz ( 15g )
  • 4 Eier
  • 500g Mehl
  • 1 P. Backpulver

Guss:

  • 600g Puderzucker
  • 1 Orange

IMG_3548

Zubereitung:

Die Vorbereitung: Heize deinen Backofen auf 180 Grad ( Umluft 160 Grad ) vor. Belege dein Backblech mit Backpapier.

1. Gebe Honig, Öl und Zucker in einen Topf und erhitze alles auf mittlerer Stufe. Sobald sich der Zucker gelöst hat, stellst du die Masse auf Seite und lässt diese etwas abkühlen.

2. In der Zwischenzeit hackst du die Schokolade und rührst diese dann in deine Honigmasse, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat.

3. Nun reibst du die Schale einer Orange rundherum dünn ab, danach musst du die Orangen auspressen bis du 125ml Saft erhältst.

4. Gebe nun die Honigmasse in eine Schüssel und füge nach und nach unter ständigem Rühren ( Knethaken ) Mandeln, Salz, Lebkuchengewürz, Eier, Orangensaft und 2 TL der abgerieben Orangenschale hinzu.

5. Anschließend vermischst du das Mehl mit dem Backpulver und gibst dieses ebenfalls unter Rühren ( Knethaken ) in die Masse.

6. Der Teig wird nun gleichmäßig auf dein mit Backpapier ausgelegte Backblech verteilt und kommt auf der mittleren Einschubleiste für ca 40-50 Minuten in den Ofen. -Stäbchenprobe-

7. kurz bevor dein Kuchen fertig ist, bereitest du den Guss vor, denn dieser kommt direkt nach dem Backen auf deinen noch heißen Kuchen. Hierfür siebst du den Puderzucker in eine Schüssel. Die Orange wird ausgepresst bis du 100ml Saft erhältst ( wenn du noch etwas Saft von vorher übrig hast, kann dieser natürlich auch verwendet werden ), verrühre Orangensaft und Puderzucker gründlich miteinander und geben dann den Guss auf den fertig gebackenen Kuchen.

8. Sobald der Guss schnittfest ist, kann der Kuchen angeschnitten und die kleinen Leckereien vernascht werden.

9. Yammi !

IMG_3549