10

 

 

Zutaten:

  • 4 Stk. Eier
  • 250g Puderzucker
  • 400g Mehl
  • 50-100g gemahlene Haselnüsse (je nach Konsitenz des Teiges)
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Natron
  • 2 Pck. Lebkuchengewürz
  • 1 Eigelb
  • etwas Wasser

 

Die Zubereitung:

1. Die Vorbereitung : siebe schoneinmal das Mehl in eine Schüssel und vermische dies mit dem Backpulver.

2. Nun gibst du Eier und Puderzucker (gesiebt) in eine andere Schüssel und rührst dies solange bis eine schöne schaumige Masse entsteht.
Jetzt gibst du nach und nach deine Mehl-Backpulver-Mischung + das Lebkuchengewürz in die Masse. Wenn der Teig zu fest wird, lege deinen Mixer auf Seite, denn nun kommen deine Hände zum Einsatz. Verknete alles zu einem schönen Teig und gebe nach und nach die gemahlenen Nüsse hinzu bis der Teig nicht mehr so klebrig ist.  Wenn du alles zu einem schönen Teig geknetet hast muss dieser für ca 2 Stunden in den Kühlschrank.

3. Nach dem Ruhen rollst du deinen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Dieser sollte zur weiteren Verarbeitung ca 1cm dick sein.
Jetzt kannst du beliebig Formen ausstechen oder mit dem Messer schneiden. Deine Lebkuchen legst du nun auf dein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Verquirle das Eigelb mit etwas Wasser und bestreiche dein Lebkuchen damit. So sieht dieser nachher schön aus und reist nicht.

4. Dein Lebkuchen wird nun bei 180°C ca 10 Minuten gebacken. Sobald dein Gebäck ausgekühlt ist, kannst du diesen dekorieren. Hierzu eignet sich besonder gut ein Zuckerguss oder Schokoladenkuvertüre. Ich habe Kuvertüre benutzt da ich einfach auf Lebkuchen mit Schokolade stehe 😉
Kleiner Tipp : ein bisschen Zimt in der Kuvertüre peppt das ganze nochmal auf.