IMG_3678

Da mir Kokosmakronen vom Geschmack her zu langweilig waren, habe ich mir überlegt wie ich diese etwas interessanter gestalten kann. Tatataaa … mit Pistazien … Ich habe gesalzene genommen, da ich es sehr mag wen süß auf salzig trifft. Diese Plätzchen sind wahnsinnig lecker und mein absolutes Highlight auf dem diesjährigen Plätzchenteller.

IMG_3691

Zutaten:
  • 3 Eiweiß
  • 65g Zucker
  • 50g Puderzucker
  • 10g Speisestärke
  • 100g Kokosraspeln
  • 75g Pistazien gesalzen
Zubereitung:

1. Die Vorbereitung: belege dein Backblech mit Backpapier und heize deinen Backofen auf 130°C Ober-/Unterhitze ( 110°C Umluft) vor. Hacke schoneinmal die Pistazien ( falls du ganze Pistazien gekauft hast )

2. Schlage das Eiweiß mit deinem Mixer sehr steif. Füge nach und nach unter Rühren Zucker,Puderzucker und Stärke hinzu.

3. Vermische Puderzucker mit Speisestärke und siebe beides in deinen Eischnee. Verrühre alles kurz miteinander.

4. Hebe nun Kokosraspeln und die gehackten Pistazien unter, bis diese gleichmäßig in der Masse verteilt sind.

5. Setze nun mit 2 Teelöffeln jeweils  walnussgroße Häufchen auf das Backblech.

6. Die Baiserhäufchen werden nun auf der mittleren Einschubleiste ca 25 Minuten gebacken. Ich gebe die Plätzchen danach gerne nocheinmal für 5 Minuten, diesesmal bei 110°C Umluft,  in den Ofen.

7. Wenn du magst kannst du deine Leckereien jetzt noch dekorieren, ich habe hierzu weiße Schokolade geschmolzen, in einen Spritzbeutel gefüllt und die Plätzchen damit verziert. Danach habe ich ein paar Pistazien zerkleinert und diese auf der Kuvertüre verteilt.

8.  Fertig :-)