Ihr lieben Leser/innen,

ich wünsche euch allen Frohe Ostern und ich hoffe ihr genießt die Feiertage. Ich habe den ersten freien Tag dafür genutzt um ein paar kleine Fondantfiguren zu modelieren. Ich liiiiebe es meine Leckereien mit Fondant oder Marzipanfiguren zu verschönern. Und da ich in letzter Zeit nicht die passenden Angelegenheiten hatte, ich jedoch schon fest die Ostertage dafür vorgemerkt hatte, habe ich mich natürlich um so mehr auf die Osterfeiertage gefreut … Und ich musste feststellen das ich einfach wieder öfters zu meinem geliebten Fondant greifen muss 😉 … Nicht nur bei meinen Zutaten sondern auch beim Fondant variiere ich zwischen verschiedenen Sorten, Arten und Marken. ich persönlich finde, man sollte immer verschiedene Sachen ausprobieren, denn Übung macht den Meister und so findet jeder sein Lieblings“werkzeug“ 😉

Desweiteren habe ich wieder eine leckere neue Alternative für „normale standard“ Zutaten entdeckt –> Sojamilch. Da ich … wie schon erwähnt … gerne neue Sachen ausprobiere, bin ich auf die Idee gekommen „normale“ Milch durch Sojamilch zu ersetzen, vorher habe ich schon gerne Kuhmilch durch Buttermilch oder Joghurt eingetauscht, daher dachte ich mir „warum nicht mal zur Sojamilch greifen“ und ich muss euch sagen es ist ein Traum ! Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Ich fand das Ergebnis so toll, das ich meine Buttercreme  auch direkt mit Sojamilch verfeinert habe und auch hier war es das auf jeden Fall wert. In meine nächsten Leckereien werden ich Agaven-Dicksaft mit einbringen, ich konnt einfach nicht daran vorbei gehen ohne es mitzunehmen. Allein weil es so viele verschiedene Rezensionen, sowohl positive wie auch negative, hierzu gibt, möchte ich doch selbst mein Urteil zu Agaven-Dicksaft bilden 🙂 Daher möchte ich euch hier und jetzt dazu ermutigen zu neuen Sachen zugreifen. Seid einfach experimentierfreudig und findet eure „Spezialzutat“. Viel Erfolg 😉

 

IMG_1625