Nina´s Törtchentraum

* Glutenfreier Backspaß *

Category: Beiträge

… Zuwachs in meinem Backregal …

Ihr fleißigen Leser/innen,

heute habe ich leider kein neues Rezept für euch, dafür habe ich jedoch neue Tipps bzw Zutaten zum Backen mitgebracht 🙂

Als Erstes hätten wir hier das SojamehlEs hat sich mittlerweile als wichtige Zutat, sowohl beim Backen wie auch beim Kochen, für mich bewiesen. Denn Sojamehl eignet sich als Emulgator und Stabilisator und trägt nicht unwesentlich zur Verbesserung der Teigqualität von Kuchen und anderen Backwaren ( Brötchen,Brot, Pasten ) bei. Jedoch müsst ihr darauf achten das ihr nicht mehr als max 30% Sojamehl ( vom Gesamtmehlanteil ) verwendet, denn es ist nur ein Zusatzmehl.  Bei einem kleinen Tassenkuchen für Zwischendurch, verwende ich jedoch 50:50 z.B. gemahlene Mandeln und Sojamehl, bei einer solch kleinen Menge ist dies kein Problem und schmecken tut es auch hervorragend. Desweiteren eignet es sich bestens als Eiersatz, denn Sojamehl dient beim Backen als sehr gutes Bindemittel, hier gilt 1 Ei = 2 EL Wasser+ 1 EL Sojamehl und da ich auf der ständigen Suche bin nach z.B. Ei-Ersatz musste es natürlich direkt gekauft werden 😉

Die zweite neue Zutat, auf die ich nicht mehr verzichten kann und will ist, Flohsamenschalen. Diese Zutat darf eigentlich in keinem glutenfreien Haushalt fehlen, denn die Flohsamenschalen sind reich an Ballaststoffen und wirken wie ein Quellstoff, der die Feuchtigkeit besser im Teig hält und ihn gemscheidiger macht – dadurch bleibt euer glutenfreies Brot oder auch Gebäck saftig und es krümelt viel weniger. Die gemahlenen Flohsamenschalen können den glutenfreien Teigen direkt beigemengt werden, aber ein besseres Ergebnis erhält man, wenn man vor dem Backen die Flohsamenschalen mit ein wenig heißem Wasser vermischt und am besten für 2-3 Stunden quellen lässt, bis ein dickflüssiges und zähes Gel entstanden ist. Ich habe am Anfang gedacht das ich es nich unbedingt benötige, aber es sei euch gesagt – ich habe mich geirrt … kauft es 😉  ! Die Flohsamenschalen sind jeden Cent wert, besonders wenn man gerne Brot und Brötchen backt. Desweiteren helfen die kleinen Dinger eurer Verdauung – positiver Nebeneffekt.

Also ihr Lieben, testen lohnt sich !

K1600_IMG_0371

 

… Frohe Ostern … und eine neue Zutat in meinem Backregal …

Ihr lieben Leser/innen,

ich wünsche euch allen Frohe Ostern und ich hoffe ihr genießt die Feiertage. Ich habe den ersten freien Tag dafür genutzt um ein paar kleine Fondantfiguren zu modelieren. Ich liiiiebe es meine Leckereien mit Fondant oder Marzipanfiguren zu verschönern. Und da ich in letzter Zeit nicht die passenden Angelegenheiten hatte, ich jedoch schon fest die Ostertage dafür vorgemerkt hatte, habe ich mich natürlich um so mehr auf die Osterfeiertage gefreut … Und ich musste feststellen das ich einfach wieder öfters zu meinem geliebten Fondant greifen muss 😉 … Nicht nur bei meinen Zutaten sondern auch beim Fondant variiere ich zwischen verschiedenen Sorten, Arten und Marken. ich persönlich finde, man sollte immer verschiedene Sachen ausprobieren, denn Übung macht den Meister und so findet jeder sein Lieblings“werkzeug“ 😉

Desweiteren habe ich wieder eine leckere neue Alternative für „normale standard“ Zutaten entdeckt –> Sojamilch. Da ich … wie schon erwähnt … gerne neue Sachen ausprobiere, bin ich auf die Idee gekommen „normale“ Milch durch Sojamilch zu ersetzen, vorher habe ich schon gerne Kuhmilch durch Buttermilch oder Joghurt eingetauscht, daher dachte ich mir „warum nicht mal zur Sojamilch greifen“ und ich muss euch sagen es ist ein Traum ! Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Ich fand das Ergebnis so toll, das ich meine Buttercreme  auch direkt mit Sojamilch verfeinert habe und auch hier war es das auf jeden Fall wert. In meine nächsten Leckereien werden ich Agaven-Dicksaft mit einbringen, ich konnt einfach nicht daran vorbei gehen ohne es mitzunehmen. Allein weil es so viele verschiedene Rezensionen, sowohl positive wie auch negative, hierzu gibt, möchte ich doch selbst mein Urteil zu Agaven-Dicksaft bilden 🙂 Daher möchte ich euch hier und jetzt dazu ermutigen zu neuen Sachen zugreifen. Seid einfach experimentierfreudig und findet eure „Spezialzutat“. Viel Erfolg 😉

 

IMG_1625

* Valentinstag *

IMG_1079

Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen ganz tollen Valentinstag. Verbringt die Zeit mit euren Liebsten und genießt den Tag.

Bei uns wird an Valentinstag immer etwas gebacken, dies wird dann natürlich valentinstag-entsprechend dekoriert und gemeinsam vernascht. Schenken tun wir uns sonst weiter nichts, denn wir sagen immer dafür gibt es auch genug andere Tage im Jahr 😉 Aber das Backen wurde schon zu einer kleinen Tradition, jedes Jahr gibt es etwas anderes das für Groß und Klein, für die ganzen Familie oder nur für uns beide gedacht ist. Persönlich, lecker und ( meistens 😉 ) schön anzusehen. Heute habe ich für Euch Macarons und Schokoladen-Muffins. Ich hoffe ihr habt jetzt auch Lust bekommen Eure Liebsten mit selbstgemachten Leckerein zu beschenken 🙂 Viel Spaß !

Herzliche Grüße

Eure Nina

 

Wusstest du schon …

… das du meine Rezepte jetzt auch drucken kannst 🙂 ?

Du findest oberhalb von jedem Rezept einen Button “ Dieses Rezept drucken“ und bevor du dich wunderst …  die Rezepte werden ohne Fotos angezeigt und gedruckt 😉 Das spart Platz ein und so hast du all das was wichtig ist direkt untereinander stehen 🙂

Also … viel Spaß damit und frohes Backen !!!

Liebe Grüße Nina

Neues Jahr … Neues Glück …

Ich hoffe ihr habt die Weihnachtszeit und den Start ins Jahr 2015 gut überstanden.

Für mich persönlich beginnt dieses Jahr so wie ich es mir gewünscht habe … Das Christkind war sehr großzügig, denn es gab die heißbegehrte Küchenmaschine und eine Spiegelreflexkamera zu Weihnachten, damit ich mit meinem Blog so richtig durchstarten kann und wie du vielleicht sehen kannst nimmt mein Blog auch schon langsam Form an. Ich bemühe mich sehr, das es von Tag zu Tag schöner wird 🙂

Das letzte Jahr konnte man hier nur einige Rezepte finden, dies wird sich dieses Jahr ändern. Ihr könnt nun etwas von mir lesen ( ich werde mich bemühen und versuchen immer wieder etwas zu schreiben, auch wenn mir sowas gar nicht liegt, aber hey wenn man einen Blog haben möchte dann … 😉 ) und ich werde meine Tipps und Tricks erweiteren und „tiefer“ in die einzelnen Themen eingehen. Natürlich werdet ihr auch in diesem Jahr neue Rezepte von mir sehen. Vielleicht werde ich es auch irgendwann schaffen einige meiner Leckereien “ an den Mann “ zu bringen. Das wäre natürlich der ultimative Wahnsinn. Aber erst einmal werde ich weiterhin für meine Liebsten backen und euch daran teilhaben lassen. Man muss ja schließlich klein anfangen. Und es macht mir einfach jede Menge spaß zu backen und zu dekorieren. Und um so schöner ist es natürlich wenn ich damit andere Leute glücklich machen kann, weil die oder derjenige genau dieses Rezept oder diesen gewissen Anreiz zum backen gebraucht hat, gerade was das glutenfreie Backen betrifft. Daher werde ich mich nun an den Tisch setzen, Stift und Block suchen, und das nächste leckere Rezept für euch zusammen stellen, was ihr dann schon bald sehen werden.

Eure Nina